slide06.pngslide07.pngslide02.pngslide05.pngslide04.pngslide01.png

Umwelt

Der Abbau von mineralischen Rohstoffen ist ohne gezielte Eingriffe in die Natur nicht umsetzbar. Um die hieraus entstehenden Belastungen so gering wie möglich zu halten, hat die Berücksichtigung von Landschafts-, Natur- und Umweltschutzinteressen einen hohen Stellenwert innerhalb unserer Unternehmensgruppe. Durch gezielte, bis ins Detail geplante Rekultivierungsmaßnahmen entstehen in unseren Steinbrüchen neue Lebensräume für zahlreiche - häufig auch sehr seltene - Tier- und Pflanzenarten. Oftmals ist nach einer Rekultivierungsmaßnahme ein größerer Artenreichtum anzutreffen als zuvor.

Eine unter ökologischen Gesichtspunkten durchgeführte Renaturierung umfasst neben dem Aufforsten von Trockenwäldern, das selektive Pflanzen von Hecken, Sträuchern und Magerwiesen, sowie das sinnvolle Anlegen von idyllischen Tümpeln, Weihern und Wasserläufen. Die so geschaffenen Habitate bieten ideale Voraussetzungen für eine artenreiche Fauna und Flora. Bereits heute trifft man im Bereich unserer Steinbrüche auf selten gewordene Uhus, Falken oder Fledermäuse bzw. in direkter Nachbarschaft auf Muffel, Reh- und Niederwild.

Copyright © 2012-2017  |  F. L. Juchem & Söhne GmbH & Co. KG